| de

Diese Version ist veraltet. Hier geht es zur aktuellen Version.

6.2 Formelzeichen und Konstanten

6.2.1 Neu eingeführte Konstanten

Formelzeichen Beschreibung Wert Einheit
$a_c$ Die Anzahl an Quantinos, die pro Sekunde von einer Elementarladung emittiert werden. ? $\frac{1}{s}$
$\mathcal{m}_{pho}$ Bestimmt die Energie, die ein Quantino enthält. Definiert durch Formel (2.1.1) ? $kg$
$\sigma_e$ Räumlicher Wirkungsquerschnitt einer Elementarladung. $?$ $m^2$
$R_e$ Modellparameter. Definiert durch Formel (3.2.1.7) $?$ $m$
$m_e$ Modellparameter. Definiert durch Formel (3.1.2.6) $5.57782\cdot 10^{-9}\,kg$ $kg$
$\mu_h$ Hilfsgröße. Definiert durch Formel (2.2.2.7) ? $\frac{s}{m}$

6.2.2 Neu eingeführte physikalische Größen

Formelzeichen Beschreibung Einheit
$\Gamma(w)$ Relative Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Quantino bei der Emission die Geschwindigkeit $w$ besitzt. Für die Parameter der Funktion haben die Bedingungen (2.2.2.6), (2.2.3.7) und (2.2.3.8) zu gelten. $\frac{s}{m}$
$\vec{\mathcal{P}}_e$ Der (effektive) Quantinodruck: Hierbei handelt es sich um die Kraftflussdichte, die auf eine bewegte Ladung einwirkt oder wirken würde. $Pa = \frac{N}{m^2}$
$p_{\tau}$ Quantinodichte: Die Anzahl an Quantinos pro Raumvolumen, Geschwindigkeitsintervall und Zeitraum. Für große Abstände von der Quantinoquelle gilt Formel (1.3.3). $\frac{1}{m^4}$