Home| Inhalt| Theorie| Effekte| Experimente
| deen

1 Einleitung1.1 Allgemeines1.1.1 Was ist die Quantinotheorie?1.1.2 Meine Motivation1.1.3 Ein wenig über mich2 Die Theoretischen Grundlagen2.1 Die elektromagnetische Kraft in der maxwellschen Elektrodynamik2.1.1 Die Kraft zwischen zwei langsam gleichförmig bewegten Punktladungen2.1.2 Die Kraft eines Stromelementes auf eine langsam bewegte elektrische Punktladung2.1.3 Das Lorentzkraftparadoxon2.2 Die elektromagnetische Kraft in der Quantinotheorie2.2.1 Die Kraft zwischen zwei langsam gleichförmig bewegten Punktladungen2.2.2 Die Kraft eines Stromelementes auf eine langsam bewegte elektrische Punktladung2.2.3 Das Feld eines langen geraden Leiters in der Quantinotheorie2.2.4 Das Feld beliebiger Leiterschleifen in der Quantinotheorie2.2.5 Zusammenfassung des Abschnitts2.3 Beweis der Erhaltungssätze2.3.1 Impulserhaltung2.3.2 Drehimpulserhaltung2.3.3 Energieerhaltung2.4 Die Herleitung der Schwerkraft aus der elektromagnetischen Kraft2.4.1 Das Plasmabällchen-Modell2.4.2 Der Ursprung der Gravitation2.4.3 Erhaltungsgrößen bei der Gravitation2.4.4 Kräfte zwischen bewegten Massen und Ladungen2.5 Ponderomotorische Kräfte2.5.1 Einführung2.5.2 Ponderomotorische Kraftwirkung auf ein elektrisch geladenes Teilchen2.5.3 Ponderomotorische Kraftwirkung auf ein elektrisch neutrales Teilchen2.5.4 Teilcheninterferenz am Doppelspalt Nur eine Öffnung vorhanden Es sind zwei Öffnungen vorhanden Polarisationsfilter vor einer der Öffnungen2.5.5 Selbstinterferenz2.5.6 Ponderomotorische Teilchen-Teilchen-Wechselwirkung2.6 Qualitative Grundlagen des Botenteilchen-Modells der Quantinotheorie2.6.1 Motivation2.6.2 Der Quantino-Mechanismus2.6.3 Die elektrische Kraft2.6.4 Das spezielle Relativitätsprinzip2.6.5 Die Trägheit2.6.6 Die Physik der Kraftausbreitung2.6.7 Die Relativität der Kraft2.6.8 Quantinowellen2.6.9 Die konstante Ausbreitungsgeschwindigkeit von EMG-Wellen2.7 Quantinofeldtheorie2.7.1 Die Quantinodichte einer einzelnen elektrischen Punktladung2.7.2 Quantinodichte eines schwingenden Dipols2.7.2.1 Die Berechnung der effektiven Quantinodichte2.7.2.2 Auswertung des Ergebnisses2.7.3 Der Quantinodruck einer einzelnen Punktladung2.7.4 Der Quantinodruck gleichförmig bewegter Ladungen2.7.4.1 Rein transversale Bewegung2.7.4.2 Rein longitudinale Bewegung2.7.5 Der Quantinodruck bei langsam gleichförmig bewegten Ladungen2.7.6 Der Quantinodruck einer schwingenden Einheitsladung2.7.7 Die Primärwelle des Hertzschen-Dipols2.7.8 Die Entstehung der elektromagnetischen Welle2.7.8.1 Ebene Transversalwelle2.7.8.2 Ebene Longitudinalwelle2.7.9 Numerische Berechnung der Feldstärke beliebig bewegter Punktladungen2.7.9.1 Herleitung des Algorithmus2.7.9.2 Verifizierung anhand einer ruhenden Ladung2.7.9.3 Das Feld einer schnell bewegten Ladung2.7.9.4 Das Feld eines strahlenden Dipols2.7.9.5 Das Feld beim Bohrschen Atommodell2.8 Die Entstehung der Trägheit2.8.1 Der Quantinoeigendruck3 Vorhersagen und Effekte3.1 Magnetostatische Induktion: Erzeugung statischer elektrischer Felder durch rotierende statische Magnetfelder3.2 Schwerkrafterhöhung oder -verringerung bei einer rotierenden gleichstromdurchflossenen Spule3.3 Die Periheldrehung des Merkur4 Eigene Experimente4.1 Wechselwirkung zwischen bewegten statischen Magnetfeldern und dem Schwerefeld der Erde4.1.1 Versuchsaufbau4.1.2 Kalibrierung und Bestimmung der Messgenauigkeit4.1.3 Messergebnisse4.1.4 Auswertung5 Anhang5.1 Technisches zur Seite5.1.1 Mit welchem Framework wurde die Seite erstellt?5.1.2 Wie kann ich zitieren?5.2 Literaturverzeichnis5.3 Formelzeichen und Konstanten5.3.1 Formelzeichen5.3.2 Konstanten